Das Trentino ist für seine Berge und Wälder bekannt: Aber nicht nur dank der Dolomiten präsentiert es sich als ideales Ziel für den Urlaub im Gebirge – es hat nämlich äußerst vielfältige Naturlandschaften und Klimazonen zu bieten. Innerhalb von wenigen Kilometern wechseln sich alpine und mediterrane Szenarien, wie die am Gardasee, miteinander ab.

TRENTINO UND SEINE LANDSCHAFT

53% der Region Trentino sind von Wäldern und Wiesen bedeckt. Über 300 Bergseen und 1’100 m2 geschützte Flächen zieren die Region. Da überrascht es nicht, dass sowohl dem Schutz wie auch der Wahrung dieser einmaligen Umwelt, dem wirtschaftlichen Zugpferd der Region, eine bedeutende Rolle zukommt. Entdecken Sie Erdpyramiden, mysteriöse Höhlen, kahle Felswüsten, Gletscher, sprudelnde Wildbäche, unberührte Täler, zu Spaziergängen einladende Weiden, weite Buchen-, Lärchen-, und Tannenwälder und hoch ragende Felswände…das Trentino wird auch Sie mit seinem vielfältigen Charme entzücken und Ihre Erwartungen nicht enttäschen! Die Dolomiten sind am 26. Juni 2009 in Sevilla offiziell von der Unesco zur Weltnaturwerbestätte erklärt worden. Die drei Naturparks im Trentino sind der Naturpark Adamello Brenta im Westen des Trentino, der Park Paneveggio Pale di San Martino im Osten und der Stilfser Joch Nationalpark.

TRENTINO UND SPORT

Sportliche Betätigung ist im Trentino ein natürliches Lebensgefühl. Dank ihrer aussergewöhnlichen Lage beherbergt diese Region eine unglaubliche Mischung verschiedener Landschaften und Klimata, die keinen Ihrer Wünsche unerfüllt lassen werden. Von den über dreitausend Meter hohen Gletschern, wo Sie auch im August Ski fahren können, bis hin zum Mittelmeerklima des Gardasees, der Surfern und Seglern auf der ganzen Welt ein Begriff ist, gilt das Trentino als Freizeit- und Naturparadies. Am Gardasee der sportliche Sommer bietet unzählige Möglichkeiten! Erfrischen Sie sich in den vielen, klaren Bergseen, wie auch in den gut ausgerüsteten Schwimmbädern und entdecken Sie die Region auf einer Radtour entlang der neu erstellten Fahrradwege oder biken Sie auf den Pfaden bis zu atemberaubenden Aussichtspunkten; ein Eldorado für alle Sportarten, mitten in der Natur, dank der Vielfältigkeit des Gebiets, mit Höhendifferenzen von mehr als 2000 m im Umkreis von 15 km: Vom Segeln zum Mountainbiking, vom Windsurfing zur Sportkletterei, vom Canyoning zum Nordic Walking, vom Trekking zum Skialpinismus, vom Reiten bis zum Paragliding. Erleben Sie aktives Wohlbefinden in einer einzigartigen Umwelt! Im Winter das Trentino bietet unglaublich viele Wintersport-Anlagen: die schnellen, den neusten High-Tech-Standards entsprechenden Anlagen und Skilifte verbinden Sie Tal für Tal mit der traumhaften Bilderbuchwelt der Dolomiten. Etwa 1’300 ausgebildete Skilehrer für Ski Alpin und Ski Nordischbringen Ihnen, den Kindern und den Menschen mit Handicap das Ski fahren oder aber neue Wintersport-Varianten wie das Snowboarden, Telemark oder Langlauf-Wanderungen bei.

TRENTINO AND WELLNESS

Im Trentino ist die Kultur des Wassers so tief verankert, wie es jene der Berge und der Wälder ist. Das Leben in besonders erfrischenden Umgebungen, in Gegenwart der Höhenluft, umgeben von Parks mit sauerstoffreicher Vegetation, unter milden Sonnenstrahlen eines wohlwollenden Klimas ist für das Trentino fast schon sprichwörtlich. 297 Seen und unzählige Sturzbäche finden sich in der ganzen Region…eine echte Wasserwelt, die früher die Römer, dann die Habsburger und heute wir alle in Form von wohltuenden Thermalbädern zu schätzen wissen. Ebendiese Thermen geniessen heute international den berechtigten Ruf, seine Gäste in einem einladenden Ambiente mit Entspannung und Heilung zu verwöhnen. Ausgefallener sind die Heubäder, die den Organismus reinigen und die Gelenkstörungen behandeln. Das nördliche Gardaseegebiet hat alles für einen Wellnessurlaub im Zeichen der totalen Entspannung. Sport, Natur und Kultur, aber auch Thermen, Wellness-Zentren, Kurbäder, große Parkanlagen und Wanderwege im Grünen: die perfekte Kombination, um Körper und Geist zu regenerieren.

TRENTINO UND SEINE TRADITIONEN

Das Trentino, ein Land, das gleichzeitig Weg und Kreuzung zwischen verschiedenen Kulturen darstellt, hat seine Identität und seine Traditionen über Jahrhunderte wahren können. Der Gedanke des Heiligen ist hier noch immer der Schlüssel, der es ermöglicht, das Wesen der Trentiner zu erschliessen, das in architektonischen und artistischen Werken von unschätzbarem Wert zum Vorschein kommt. Beispiele dafür sind die unzähligen Kirchen mit Fresken, die Wallfahrtsorte, die Einsiedelei und Schlösser. Neben den schönen Altstadtkernen von Trento und Rovereto kann man in jedem Winkel des Trentino große und kleine Kunstwerke aus vergangenen Zeiten entdecken, von Mittelalter zur Renaissance und vom 17. zum 18. Jahrundert, ganz zu schweigen von der bäuerlichen Kultur. Überall im Lande findet man sehenswerte Burgen und Schlösser, malerische Dörfer, stimmungsvolle Bergkirchen und faszinierende Städtchen des 18. Jahrunderts. Die Begegnung mit der Trentiner Kultur durch Aufführungen und Events, die eine verführerische Reise durch Legenden, Geschichte, Brauchtum, Traditionen sowie Küche und Keller bieten.

TRENTINO UND SEINE GASTRONOMIE

Die Einmaligkeit der trientinischen Küche beruht zum einen auf den jahrhunderte alten Kontakten mit der deutschsprachigen Welt, von der viele Rezepte übernommen wurden, zum anderen auf den meist ruralen Lebensbedingungen, welche die typischerweise einfache und nährhafte Küche begünstigt haben und in dessen Genuss Sie in den regionalen und lokalen Restaurants bis heute kommen können. Diese kulinarische Tradition findet auch in der außergewöhnlichen Lage der Region inmitten der Bergwelt eine Erklärung. Typische Speisen sind die Canéderli (Knödel aus Brot, Milch, Eier, Mehl, Salami, Speck, Petersilie) in allen Variationen, die Polenta, den Patào (ein Minestrone aus Maismehl mit Sauerkraut), die Osèi scampadi (Fleischklößchen am Spieß an Speck und Salbei) und natürlich das Sauerkraut, das mit einheimischen Würsten und Schweinefleisch gekocht wird. Weitere bekannte und vorzügliche Speisen sind die Tortèi di patate, die Pinza und der Patùgo, ein leckeres Gemüsepüree. In ganz Italien bekannt ist die Carne salada con fagiolini bianchi (Salzfleisch an weissen Bohnen), das seit den Zeiten des Konzils von Trient geschätzt wird, die Trote salmonate (Lachsforellen), die Lugàneghe, (eine typische Wurst aus Schweinefleisch), die Mortadèle und natürlich Pilze und Wild. Bei den Süßspeisen erwähnen wir den Zèlten, ein Weihnachtskuchen der mit Weißmehl, Eiern, kandierten Früchten und viel Trockenobst zubereitet und mit halbierten Mandeln garniert wird, den Apfelstrudel, die Fugàza (ein Ostergebäck), die Torta di fregolòti, ein leckerer Kuchen aus Weißmehl, Zucker, Mandeln, Butter und Walnüssen. Die Region rühmt sich zahlreicher Käsesorten, die oft einen intensiven Geschmack haben, wie den Tosèla del Primiero (ein Frischkäse), oder den Vezzena und den Grana Trentino (reife Hartkäse).