Wie der “kleine Bruder des Gardasees” liegt der grandiose Outdoor Pool mit zahlreichen Whirlattraktionen in der mediterranen Parklandschaft. Ob sonne baden oder unter schattigen Olivenbäumen flanieren- hier können Sie beides. Der große Outdoor-Pool mit einer Wasserfläche von rund 700m² bietet die Möglichkeit zum Badespaß und unterschiedliche Wasserattraktionen wie Massageliegen, Nackenduschen, Massagedüsen und einen ausgedehnten Gegenstromkanal. Neben den ganzjährig geöffneten Indoorpools und dem Solebecken im Freien öffnet von Mitte Mai bis Mitte September auch der Wellness Park Gardacqua Garda mit seinen einladenden Pools seine Tore. Das Highlightist die imposante Glaskuppel, bestehend aus 650 Glassteilen Großes 25-m-Becken unter der Kuppel mit Whirl-Liegen, Nackenduschen, Gegenstromkanal: Indoor Pool (25m) 28°C , Whirlpool 34°C , Kinderpools 30°C , Sole-Pool im Freien Ganzjährig 34° . Viele Relaxflächen, Liegeflächen – vom oberen Teil der Kuppel aus mit Blick auf den Gardasee. Für Kleinkinder genau das Richtige zum Plantschen und zum Erkunden des nassen Elementes Wasser – Wasserspiele und kleine Wasserattraktionen (Wasserpilz, kleine Wasserfälle, Kleinkinderrutsche) runden den eigenen Kinderbereich ab – dazugehören die Wickel- und Wechselvorrichtungen speziell für Babys, Wassertemperatur 36 Grad – Wassertiefen der drei verschiedenen Becken von 15 bis 30 cm. Ausreichend Ruhe- und Liegeflächen im imposanten Glaskuppelbau – sowohl rund um dieverschiedenen Becken aber ganz speziell auf der Plattform im 1. Stock der Glaskuppel mit einmaligem Blick auf den Gardasee und auf die Stadt Garda und den einladenden Park (7.000 m²) – bequeme Relaxliegen – Musikberieselung – Ruheund Erholung beim Rauschen des Wassers. Wer die absolute Ruhe sucht, ist im Saunabereich genau richtig – dort steht einabgeschlossener Ruheraum mit vielen Wohlfühlliegen zur Verfügung. Das Saunaangebot im Gardacqua bietet für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas, egal ob Sie zu den Saunaneulingen oder aber zu den abgehärteten Saunagängern gehören: Das Salzdampfbad (45-50°). Das Salz-Dampfbad regt mit seinen 45-50° Temperatur und 100% Luftfeuchtigkeit, durch ein spezielles Ganzkörper-Peeling mit Meersalz, die Durchblutung an und lässt die Haut babyweich werden. Es lässt sich auf der feuchten Haut wunderbar verteilen. Dazu wird das Salz am ganzen Körper einmassiert. Durch die Peelingfunktion des Salzes werden abgestorbene Hautpartikel gelöst und der Saunagang durch das anschließende Duschen ideal abgerundet. Laconium (45-60 °C). Das Laconium ist ein Schwitzbad, das nach einem Volk aus dem südlichen Griechenland, den Lakoniern (Spartanern) benannt wurde. Das Laconium wird durch den gefliesten Fußboden beheizt. Die Temperatur im Laconium wird langsam gesteigert. Durch die relative niedere Luftfeuchtigkeit von rund 45% ist der Aufenthalt dort sehr kreislaufschonend und kann deshalb bis zu einer Stunde dauern. Somit ist die Dauer des Schwitzens auch relativ lang für eine Sauna. Im Laconium wird der Körper entschlackt und entgiftet. Rasulbad (40-45 ° C). Das Rasulbad ist eine orientalische Dampfbad-Variante mit diversen Pflegeanwendungen. Im kleinen, runden Baderaum werden zunächst verschiedene Schlammarten auf die Haut aufgetragen. Das Rasulbad erwärmt sich auf etwa 40 Grad. Der Schlamm auf der Haut wirkt ähnlich einem Peeling. Am Ende der Zeremonie wird der Schlamm wieder abgewaschen und der Körper mit Ölen eingerieben. Das Rasulbad wirkt entspannend, entschlackt die Haut, stimuliert den Stoffwechsel und festigt das Bindegewebe. (das Rasulbad ist nicht im Preis der Sauna inkludiert und muss gesondert gebucht werden). Sauna Finlandese (90-100 °C). Trockene Wärme und geringe Luftfeuchtigkeit von 10 bis 30% ermöglichen eine Entschlackung Ihres gesamten Körpers. Rasche Wechsel von Wärme und Kälte sind ein hervorragendes Gefäßtraining und die Grundlage für ein gutes Funktionieren Ihres Kreislaufs. Eine wohltuende Wirkung auf die Atemwege haben bei dieser Hitze Aufgüsse mit Menthol oder Eukalyptus. Biosauna 40-65 °C. Wenn Ihnen die klassische finnische Sauna zu trocken und zu heiß ist, sollten Sie die Biosauna (auch Sanarium genannt) ausprobieren. Dabei handelt es sich um eine kreislaufschonende Saunavariante, bei welcher die Raumtemperatur zwischen 40 und 65 °C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 55% liegt. Ein Aufenthalt in der Biosauna wirkt sich bei regelmäßiger Anwendung z.B. bei Bluthochdruck regulierend und senkend aus. “Switch on your life” lautet das Motto unseres modern ausgestatteten Indoor- und Outdoor-Fitness-Centers. Das lichtdurchflutete Ambiente bringt die Seele zum Schwingen und setzt neue, positive Energien frei.