Costermano, mittelalterlicher Feudalbesitz des Klosters “Santa Giulia” in Brescia, liegt im Herzen des Moränengürtels und ermöglicht einen idyllischen Blick auf den Gardasee. Die Gemeinde von Costermano befindet sich im nord-östlichen Teil der Provinz von Verona, im Hinterland, zwischen Torri del Benaco und Garda. Sehenswert sind auch die Vororte Marciaga, die Sicht von oben auf den See ist atemberaubend; Castion, am Abhang des Berges “Belpo” und Albarè im Flachland des “Tassos”. In der Gegend gibt es viele Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten: wie zum Beispiel das Tal “Val dei Mulini” und den deutschen Soldantenfriedhof, auf dem etwa 22.000 deutsche Soldaten ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Wegen seiner Fläche ist dieser Friedhof der drittgrößte Italiens.
WAS ZU SEHEN UND ZU TUN IN COSTERMANO
Bei Marciaga findet sich die Wallfahrtskirche “Beata Vergine del Soccorso” aus dem siebzehnten Jahrhundert und der Blick über den ganzen Gardasee bietet eine unvergleichbare schöne Umgebung. Albarè ist der Geburtsort des olympischen Diskuswerfers Adolfo Consolini. Hier liegt die kleine Kirche “dei Santi Fermo und Rustico”. Diese kleine romanishce Kirche ist ein Gebäude aus dem zwölften Jahrhundert und wurde kürzlich restauriert. Außen ist der kleinen Glockenturm zu sehen, der Kirchhof und die Reste des antiken Freidhofes. Land-Residenz Becelli-Rizzardi: der erste Palast wurde im 15. Jahrhundert gebaut. Ein sehr schöner grosser Park umzäunt die Villa mit uralten Bäumen. Das Gebäude besitzt auch zwei Zinnentürme und ein bogenförmiges Tor. Außerdem kann man die bezaubernde Villa “Torri-Giuliari” mit dem großsen Park besichtigen. Der Mühlental: das Tal “Valle dei Molini”, streckt sich vom Fluß Tesina aus, einem idealern Platz für erholsame Wanderungen inmitten der schönen Natur. Dieses Tal bekam seinen Namen, da viele Mühlen einst, dank des Flußwassers, die landschaftliche Arbeit unterstützten. Land-Residenz Pellegrini in Castion: das heutige Gebäude (es wurde im Jahre1760 gebaut) hat einen Mittelbau aus drei Stockwerken und zwei seitlichen Türmen. In den verschiedenen Räumen kann man schöne Gemälde und Dekorationen sehen. Marciaga – Golfplatz Golf Cà degli Ulivi – In der Gegend von Marciaga und Castion befindet sich einer der schönsten Golfplätze am Gardasee. Der Hügel des Friedens: auf dem Bergrücken “Le Guardie” über den Gardasee, befindet sich der deutsche Soldatenfriedhof “Cimitero Militare Tedesco” auf dem etwa 22.000 deutsche Soldanten vom Zweiten Weltkrieg ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Jedes Jahr im November findet eine Gedenkfeier mit großer Anteilnahme statt.